Klimaanlage Mobil

Mobile Klimaanlagen im Test – Die besten Modelle im Vergleich

Im Sommer kann es auch hierzulande schnell sehr heiß werden. Gerade in den Städten mit enger Bebauung kann ein klimatisierter Raum von Vorteil sein, unerheblich ob in der Wohnung oder im Büro. Denn schnell kann es bei intensiver Sonneneinstrahlung auf der Südseite eines Hauses oder einer Dachgeschosswohnung hier trotz getroffener Vorsichtsmaßnahmen wie geschlossene Jalousien oder Dämmung unangenehm heiß werden. Auch ein Wohnwagen kann sich an warmen Tagen schnell aufheizen. Dann stellt sich die Frage nach einem Klimagerät.

Die 4 besten Klimageräte im Vergleich

Wenn Sie sich entschlossen haben, ein Klimagerät zu erwerben, das klein und kompakt ist und das Sie nicht fest einbauen müssen, dann kann Ihnen die weitere Aufstellung und der Vergleich bei der Entscheidung helfen damit Sie den Testsieger für sich selbst herausfinden können.

>> Diese mobilen Klimaanlagen sind aktuell heruntergesetzt: 

Ciatronic CL 3671

Bei diesem Modell handelt es sich um einen Preistipp, denn hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn die mobile Anlage besitzt neben dem benötigten Abluftschlauch für das Fenster auch einen Ventilator, eine Timer-Funktion, einen Staubfilter und eine Fernbedienung für das einfache ein- und ausschalten. Die technischen Daten sehen wie folgt aus:

  • Kühlleistung: 2,05 kW
  • Raumgröße: 70 m³
  • Effizienzklasse: A
  • Energieverbrauch: 0,8 kW/h
  • Lautstärke 65dB

De’Longhi Pinguino PAC CN93

Dieses mobile Gerät von Hersteller De’Longhi handelt es sich um unsere Empfehlung. Es besitzt eine Timer-Funktion, mit der vorab die Zeit eingestellt werden kann. Zudem ist im Lieferumfang der Abluftschlauch enthalten. Ein Ventilator sorgt dafür, dass die gekühlte Luft gut verteilt wird, der Staubfilter sorgt dafür, dass die Luft sauber bleibt. Mit der Fernbedienung kann das Gerät einfach ein und ausgeschaltet werden. Die technischen Daten sehen hier wie folgt aus:

  • Kühlleistung: 2,7 kW
  • Raumgröße: 95 m³
  • Effizienzklasse: A
  • Energieverbrauch: 1,0 kW/h
  • Lautstärke 52dB

De'Longhi Pinguino PAC CN93 ohne Versandkosten bestellen

De'Longhi Pinguino PAC CN93 - hier im Angebot

Comfee Eco Friendly

Diese mobile Klimaanlage ist die umweltfreundliche, denn sie besitzt eine höhere Energieeffizienzklasse. Zudem bietet sie eine Timer-Funktion, Ventilation, Staubfilter, Fernbedienung und natürlich den benötigten Abluftschlauch. Die technischen Daten sehen hier wie folgt aus:

  • Kühlleistung: 2,9 kW
  • Raumgröße: 80 m³
  • Effizienzklasse: A+
  • Energieverbrauch: 1,0 kW/h
  • Lautstärke: 50,7dB

Comfee Eco FriendlyFür mehr Infos zum Comfee Eco Friendly einfach auf das Bild klicken

Trotec PAC 2010 E

Auch diese Modell eines mobilen Klimagerätes besitzt einen Abluftschlauch für das Fenster. Durch die eingebaute Ventilation wird die kalte Luft gut verteilt, der Staubfilter reinigt die Luft. Über die Timer-Funktion kann die Zeit eingestellt und das Gerät bequem mit der Fernbedienung bedient werden. Die technischen Daten sehen wie folgt aus:

  • Kühlleistung: 2,1 kW
  • Raumgröße: 65 m³
  • Effizienzklasse: A
  • Energieverbrauch: 0,9 kW/h
  • Lautstärke: 51dB

 

>> Das könnte Sie auch interessieren:

 

Unterschiede zwischen Klimageräten und Klimaanlagen

Wenn es um die Entscheidung zum Kauf geht dann müssen Sie den Unterschied beachten. Denn Klimagerät und Klimaanlage sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, auch wenn die Begriffe häufig durcheinander gebracht werden. So handelt es sich bei Klimaanlagen um sogenannte Split- oder Multisplitanlagen, bei denen Außen ein Gerät fest montiert wird, das mit den im Inneren ebenfalls fest montierten Geräten verbunden ist. Hierbei besitzt die Splitanlage ein Innengerät, das fest am gewünschten Platz verankert werden muss. Multisplitanlagen zum Beispiel von den Herstellern LG oder Mitsubishi hingegen besitzen mindestens zwei Innengeräte, die gemeinsam mit dem Außengerät verbunden werden und ebenfalls eine Installation benötigen. Klimaanlagen können in der Regel sowohl kühlen als im Winter auch heizen.

Demgegenüber stehen die Klimageräte die klein und kompakt sind und über die in diesem Artikel und im Test gesprochen wird. Hierbei handelt es sich um ein einzelnes Gerät für Innen, das mobil aufgestellt werden kann und über einen Abluftschlauch verfügt, der über ein Fenster die warme Luft nach außen transportiert. Ein Außengerät gibt es in diesem Fall nicht. Oftmals werden die Innengeräte der Splitanlagen allerdings auch fälschlicherweise als Klimageräte bezeichnet. Klimageräte sind für das Kühlen konzipiert und besitzen in der Regel auch einen Luftentfeuchter.

>> Die bekanntesten Hersteller:

Die Vor- und Nachteile der mobilen Klimageräte

klimaanlage-mobil-symbolbild-heiss-kalt-small

Wie bei allem gibt es auch bei den Klimageräten gemäß verschiedener Erfahrungen bestimmte Vor- und Nachteile, wobei die Vorteile hier dennoch leicht überwiegen. So können die Klimageräte aufgrund der Mobilität überall dort aufgestellt werden, wo sie benötigt werden. Ein Einbauen entfällt hierbei völlig. Sinnvoll ist es, wenn sich in direkter Nähe ein Fenster oder auch eine Türe nach außen befindet wie zum Beispiel eine Balkon- oder Terrassentür, über die der Schlauch die warme Luft nach außen leiten kann. Wie die Erfahrungen zeigen sind die mobilen Geräte auf diese Weise auch zum Beispiel in einem Wohnwagen gut geeignet um diesen zu kühlen. In der Regel sind die Klimageräte nicht nur zum Kühlen sondern auch als Luftentfeuchter konzipiert, so dass ein angenehmes Klima im Sommer in dem jeweiligen Raum herrscht.

Die Installation ist gemäß dem Test sehr einfach, denn das Gerät zum Beispiel vom Hersteller Mitsubishi oder LG muss nur aufgestellt, an den Stromkreis angeschlossen und der Schlauch aus einem Fenster gehängt werden. Die Kühlwirkung tritt bei den neuen Geräten aufgrund einer hohen Leistung schnell ein. Ein besonders großer Vorteil, wenn nur ein Raum gekühlt werden soll ist der günstige Anschaffungspreis. Und auch der Stromverbrauch auf das Jahr gerechnet ist gering und die Kosten für den Betrieb der mobilen Geräte fallen nicht so hoch aus.

Ein Nachteil kann die Effizienz sein, hier sollten Sie zu einem leistungsstarken Gerät greifen das eventuell als Testsieger gilt. Leider können die mobilen Geräte auch ein wenig lauter sein. Zudem wird empfohlen, das Gerät nicht ohne Abluftschlauch zu nutzen, denn dann sinkt die Effizienz wieder.

Worauf sollte beim Kauf eines mobilen Klimagerätes geachtet werden?

Wenn Sie sich ein mobiles Klimagerät anschaffen wollen, unerheblich ob für den Wohn-, Schlaf- oder einen Arbeitsbereich sollten Sie hierbei verschiedene Faktoren beachten. Je nach Preis können die Geräte eine gewisse Lautstärke besitzen, die Sie bei der Erholung oder der Arbeit stören könnte. Daher sollten Sie beim Kauf unbedingt auf die Lautstärke des Gerätes achten.

Auch die Kühlleistung und die Energieeffizienz sind ein weiteres Kaufkriterium, denn auch diese hängen vom Preis ab. Wie hoch die Kühlleistung sein sollte, hängt von der Raumgröße ab, in dem das Gerät aufgestellt werden soll. Die Kühlleistung können Sie über die Einheit BTU „British Thermal Unit“ erfahren. So entspricht die Angabe von einem BTU einer Kühlleistung von 0,29 Watt. Hier können Sie einfach ausrechnen, wenn ein Klimagerät mit einem BTU von 8000 angegeben wird, können Sie mit einer Kühlleistung von 2345 Watt rechnen.

Es gibt eine einfache Rechnung, um für Ihren Raum die benötigte Kühlleistung zu errechnen. Allerdings kommt es hierbei auch auf die Dämmung und die tägliche Sonneneinstrahlung des Raumes an. Ist dieser gut gedämmt mit wenig Sonneneinstrahlung kann von einer Kühlleistung von 60 Watt pro m² ausgegangen werden. Bei einem Raum von 30 m² benötigen Sie somit eine Wattleistung von 1800.

Gehen wir vom gleichen Raum aus, der allerdings nicht gedämmt ist und die Sonne ungehindert scheinen kann, dann müssen Sie hier von 100 Watt pro m² ausgehen und benötigen ein Klimagerät mit einer Leistung von 3000 Watt.

Teilen Sie jetzt die Wattleistung durch den oben genannten BTU Wert, ergibt sich bei 3000 Watt/0,29W ein BTU Wert von 10.344,82. Entsprechend können Sie so Ihr Klimagerät mit einem BTU Wert von 10.000 finden.

>> Diese mobilen Klimaanlagen sind bei den Kunden derzeit am Beliebtesten:

Teilen